Behindertenreiten, Therapeutisches Reiten, Reiten in Buchkirchen bei Wels, Integratives Reiten, Reitpädagogische Betreuung, Spielerisches Voltigieren, Integratives Reiten, Reitunterricht, Thomerhager Hof, Petra Thanhofer, Kerstin Graef, HPV,  Heilpädagogisches Voltigieren, Reiten in Wels, Eferding, Marchtrenk, Hörsching, Leonding, Scharten, Linz, Thalheim

 


Unsere Themennachmittage bieten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihr Wissen rund um die Pferde zu erweitern, um dabei zu mehr Verständnis für das Pferd und zu mehr Sicherheit im Umgang mit ihm zu erlangen.

In einer reitpädagogischen Einheit wird theoretisches Wissen zu Themen wie z.B. Pferdeversorgung, richtige Fütterung und Haltung, Bodenarbeit, Führtraining, Pferdepflege, usw, erarbeitet, das dann im anschließenden Praxisteil gleich umgesetzt werden kann. Die Arbeit in der Gruppe fördert zudem soziale Kompetenzen, Eigeninitiative und schult organisatorische Fähigkeiten.

Bodenarbeitstag

Wer nicht führt wird geführt!

Ziel dieses Nachmittages ist es, das Wesen des Pferdes und die Bedeutung der Führungsrolle des Menschen besser kennen zu lernen, um Zusammenhänge im Umgang mit Pferden besser zu verstehen und um mehr Sicherheit im Umgang mit ihm zu erlangen.

Themennachmittage

Ein Nachmittag rund um die Pferdeversorgung

Was braucht unser Pferd, damit es sich wohlfühlt, gesund bleibt und bei der Erfüllung seiner Aufgaben leistungsfähig und zuverlässig bleiben kann? - zentrales Thema dieses Nachmittages ist es, die Grundbedürfnisse des Pferdes (z.B. richtige Fütterung und Haltung...) kennenzulernen.

Themennachmittag Pferde richtig pflegen

Unabhängig vom Striegeln und Bürsten vor der Reitstunde gibt es noch etliche Pflegehandlungen, die beim Pferd regelmäßig durchgeführt werden sollten, um es gesund zu erhalten. Mit Eifer werden Schweif und Mähne gewaschen, das Deckhaar von Feinstaub befreit und ein besonderes Thema ist das nähere Kennenlernen und die richtige Betreuung des Hufes.